Überliefert von Muzaffar ibn Ja´far ibn Muzaffar Alawi Umari Samarqandi (ra): Uns wurde überliefert von Ja´far ibn Muhammad ibn Mas´ud, von seinem Vater Muhammad ibn Mas´ud, von Ja´far ibn Ahmad, von Hasan ibn Ali ibn Faddal, dass er sagte: Ich hörte Abul Hasan Ali ibn Musa ar-Ridha (a) sagen:

,,Khidhr (a) trank vom Wasser des Lebens. Er ist lebendig und stirbt nicht, bis in das Horn geblasen wird. Er kommt zu uns und gibt uns den Friedensgruß (salam). Seine Stimme kann man hören, aber ihn kann man nicht sehen. Und er ist anwesend, wo auch immer sein Name erwähnt wird. Wer ihn von euch erwähnt hat, der gibt ihm den Friedensgruß (salam). Jedes Jahr ist er an den Hajjritualen anwesend. Er vollzieht alle Rituale und übernachtet in den Zelten von Arafat; er sagt Amin (Gott erhöre) zu den Gebeten der Gläubigen. Und Allah, der Allmächtige, ändert die Einsamkeit unseres Qaims (Aufständischen) während seiner Verborgenheit zu seiner Gefährtenschaft und entfernt seine Einsamkeit durch ihm (Khidhr).“

[Kamaal ud-Deen, Seite 371, Kapitel 39, Hadith 4]

ورد عن الإمام الرضا (عليه السلام) أنه قال: إن الخضر (عليه السلام) شرب من ماء الحياة، فهو حي لا يموت حتى ينفخ في الصور، وإنه ليأتينا فيسلّم فنسمع صوته ولا نرى شخصه، وإنه ليحضر حيث ما ذكر، فمن ذكره منكم فليسلّم عليه، وإنه ليحضر الموسم كل سنة يقضي جميع المناسك، ويقف بعرفة فيؤمّن على دعاء المؤمنين، وسيؤنس الله به وحشة قائمنا في غيبته ويصل به وحدته