Abu l-Hasan al-Amili schreibt:

„Wisse, dass es vom Vertrauenswürdigen des Islam, Muhammad Ibn Ya’qub Al-Kulaini, möge er in Frieden ruhen, deutlich zum Vorschein kommt, dass er an die Verfälschung und Auslassung vom Qur’an glaubte, denn er erzählte in diesem Sinne viele Überlieferungen im Buch Al-Kafi, über das er in seinem Vorwort klar zum Ausdruck brachte, dass er jenes als vertrauenswürdig erachtete, was er darin berichtete und sie darin weder anprangerte noch etwas Gegenteiliges zu ihnen erwähnte und ebenso sein Lehrmeister Ali ibn Ibrahim al-Qummi, möge er in Frieden ruhen.“

[Muqaddima Tafsir ul-Burhan, Seite 83]